Anzeigen

R-542 I-Phone 120x60 Banner

Handyshops

19967_Logo T-Mobile_120x40_Banner
vodafoneshop.de
a003_Congstar Logo 120x40
Handyseiten
  • kein Eintrag
 
 
 
 
Bussysteme
Ein Bussystem stellt die Verbindung zwischen mindestens 2 Hardwarekomponenten dar. Ein Bus ist ein Leitungssystem, welches für Übertragung von Energie oder Daten verwendet wird. An Bus angeschlossene Komponenten werden auch knoten genannt. Man unterscheidet hier zwischen Master und Slave. Bussysteme dienen nicht nur als Leitungsträger innerhalb eines Gerätes. Man benutz diese auch für eine Verbindung mehrer Geräte. Anders als bei bestimmten Hardwarekomponenten, welche über ein Kabel angeschlossen werden, welche nur für diese Komponente angeschlossen und benutz werden, können Bussysteme mehrere Peripheriegeräte über den gleichen Satz an Leitungen, verbunden werden. Frühere Bussysteme waren nur parallele Stromschienen mit mehreren Anschlüssen. Heutige Bussysteme können parallel, als auch bit-seriell verwendet werden. Mehrere Knoten können kontaktiert werden und hintereinander geschaltet werden. Die Busse werden auch in interner Bus und externer Bus unterschieden.

Der interne Bus verbindet die interne Hardware, wie das Mainboard mit der CPU und dem Speicher. Externe Bussysteme werden für externe Peripherie verwendet, wie z.B. eine externe Festplatte über USB. Bei der parallelen Adressierung legt die meist die CPU alle Rechenvorgänge fest. Sie sendet ein kodiertes Signal, welches dann vom Decoder entschlüsselt wird und dem jeweiligen Bauteil zugewiesen wird. Bei den seriellen System werden Datenpakete versendet, welche eine Empfängeradresse enthalten, damit das jeweilige Bauteil angesprochen wird. Die Leistung einer CPU lässt sich durch eine Adapterkarte steigern. Ein Adapter kann die Arbeit der CPU übernehmen und diese dann für andere Prozesse freihalten. Dies wird auch Bus-Mastering genannt.

Die Geschichte der Bussysteme hat gezeigt, dass es von der Geschwindigkeit nicht möglich war nur ein Bussystem zu verwenden. Man entwickelte den Buscontroller. Damit teile man den PC in zwei Welten. Zum einen die CPU und den Speicher und zum anderen die restliche Hardware. Frühere Systeme konnten nicht schneller laufen, weil man jede Hardware gleichschnell takten müsste. Ein Buscontroller regelt die notwendige Geschwindigkeit. Diese Aufteilung ermöglichte es sehr schnelle CPUs und Speicher zu bauen. Sie waren sogar so schnell, dass diese ihre Aufgaben zu schnell erledigten, weil die restliche Hardware nicht mehr nach kam.

Darauf hin hat man spezielle Bussystem entwickelt, wie z.B. den AGP Port, um Grafiken schneller an die CPU übertragen zu können. Der AGP Port liegt in jedem Mainboard sehr weit oben, damit die Leitungen möglichst klein gehalten werden. Die Entwickler versuchten die Geschwindigkeit des Computers zu erhöhen, indem Sie einfach größere Datenpakete versendeten. Von 8-Bit auf 16,32,64-Bit. Die zukünftigen Bussysteme werden nicht mehr wie herkömmliche Systeme arbeiten. Diese werden eher wie Netzwerke funktionieren. Dies ermöglicht eine Vielzahl an Anschlüssen, weil man einfach nur das jeweilige Protokoll hinzufügen braucht

 
Navigation
Nokia, Samsung, Motorola Handy mit Vertrag und mehr...
Handyflatrate von Base, congstar, und mehr...
Handyvertrag mit Notebook, PS3, Navi und mehr...
nach Hersteller
Nokia XPress 5800, Nokia N95 8GB, Nokia N78 und mehr...
Samsung i900 Omnia, Samsung SGH-D980 DuoS und mehr...
Motorola ZINE ZN5, Motorola Moto U9 und mehr...
LG KV910 Renoir, LG KB770 DVB-T und mehr...
Sony Ericsson W890i, Sony Ericsson W960i und mehr...